* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







1. Mai 2007

Und wieder Ausritt zu zweit 

Iris ist uns besuchen gekommen und der Plan war eigentlich, dass sie Alida reitet und ich Rocky. Alida war die Sache aber etwas ungeheuer und das Mamititti brachte das recht deutlich durch kleine Fluchtversuche zum Ausdruck..

Also wechselten wir nach dem ersten Hügel unsere Untersätze und ich gab meinen Platz an der Höhenluft auf und wechselte auf die bodennähere Blondine 

Nach dem Wechsel wurde der Ritt dann richtig schön und gemütlich und Iris fühlte sich von Anfang an sehr wohl auf Rocky.

Nach dem Reiten besuchten wir noch Françoise, die uns durch die Hallen des
Tiergesundheitszentrums Health Balance Uzwil führte. Für mich wars nicht das erste mal, aber immer wieder sehr spannend!

2.5.07 08:51


29. April 2007



Alida und ich hatten endlich mal wieder Begleitung beim Ausreiten: Jasmin und Rocky sind mit uns mitgekommen.

Rocky hatte grosse Freude, dass er mal wieder raus durfte und Alida hatte genau so grosse Freude, dass ihr Freund mitgekommen ist. Er ist ihr Fels in der Brandung und sie ist richtig ruhig in seiner Begleitung.

War ein wirklich schöner Ausritt, den wir alle vier sehr genossen haben!


2.5.07 08:49


29. April 2007

Heute konnten wir zum ersten mal seit langem wieder zu zweit reiten gehen.

 Alida hatte natürlich riesige Freude, dass sie mal wieder von ihrem Freund, Rocky, begleitet wurde.

Rocky genoss es ebenfalls sichtlich, endlich mal wieder raus zu kommen.

Wir waren eine knappe Stunde unterwegs und Alida hat sich von ihrer besten Seite gezeigt . Bin richtig stolz auf sie

29.4.07 13:53


28. April 2007

Heute haben wir uns auf einen grossen Ritt gewagt.

 Im Stall zuerst geputzt und das erste mal mit Polypad gesattelt. Dann haben Alida und Alex zu Fuss und ich im Sattel uns auf den Weg gemacht.

 Unser Ziel: Der alte Stall, aus dem wir Ende Dezember ausgezogen sind.

Auf dem Weg mussten wir kurz bei Alex Zuhause vorbei, da er einen Sonnenhut brauchte. Die ersten beiden Stunden bin ich geritten, danach eine Stunde gelaufen und dann waren wir da. Alida war auf dem Hinweg ziemlich brav, ist mir jedoch beim Anblick eines Krankenwagens auf den Knöchel gesprungen. Danach war sie relativ von der Rolle und konnte sich kaum noch beruhigen, bis wir dann im Stall ankamen.

 Angekommen wurden wir von einem gewaltigen Wieherkonzert empfangen. Alida freute sich natürlich sehr und wäre am liebsten dort geblieben. Das hat sie dann auch lautstark zum Ausdruck gebracht, als wir wieder zum neuen Zuhause aufgebrochen sind.

Ich musste auch gleich ein paar Heimwehtränen verdrücken.

Mit vielem gutem Zureden und Überzeugungskraft haben wir es dann doch geschafft, nach zwei Stunden Heimweg, im Stall anzukommen.

 Den Heimweg bin ich komplett gelaufen, habe morgen bestimmt Muskelkater.

28.4.07 23:23


26. April 2007

Ich habe heute das erste Foto vom Shooting bekommen und kann nun die anderen erst recht kaum mehr abwarten.

 Abends hat mich meine Freundin Katja beim Ausritt mit dem Velo begleitet. Sie hat eigentlich Angst vor allen Tieren, deshalb war ich seeehr stolz auf sie, dass sie Alida sogar Leckerli aus der Hand gefüttert hat.

Alida hat es super gemacht und sich von ihrer besten Seite gezeigt, abgesehen von einer schwachen Minute inklusive Fluchtversuch beim Anblick von ein paar Shetlandponys.

26.4.07 21:57


25. April 2007

Es ist so weit: Carola besucht uns.

 Nervös putze ich mein Pferd und versuche, es auf Hochglanz zu polieren.

Wir entschliessen uns, sie auf der Weide zu fotografieren. Das gefällt Alida. Vor allem, dass man sich da so schön mit Fressen verweilen kann

Ab und an regt sie sich etwas auf und rennt in Arabermanier über die Wiese.

 Ich freue mich schon, die Fotos hier zeigen zu können!!!

 

26.4.07 10:58


24. April 2007

Morgen wird ein schöner Tag für uns sein. Wir bekommen Besuch von einer Fotografin. Deshalb muss Alida ganz dringend vom Wintermief befreit werden.

 Nach einem kurzen Ausritt, um sie ein bisschen zum schwitzen zu bringen, wasche ich sie von Kopf bis Fuss. Die Begeisterung ihrerseits hält sich, wie immer bei solchen Aktionen, sehr in Grenzen. Sie überwindet sich aber, meine Waschwut mit Leidensmiene zu erdulden.

Endlich weiss, muss sie nur noch etwas trocknen, um sich dann im Stall genüsslich in der Einstreu zu wälzen, damit sie schnell den Sauber-Geruch verliert.

26.4.07 10:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung